Dumm gelaufen....

 

 

 

 

 

 

Mal wieder ganz was anderes aus der Ecke, was man bloss nicht, niemals, unter GAR KEINEN UMSTÄNDEN machen sollte:

Zum Beispiel einen Verstärker bauen und seinen iPod als Musikquelle nehmen, während man testweise da rum lötet.

Warum?

Ganz einfach, wenn man so blöd ist wie ich, und dann das Audiosignalkabel auf die negative Betriebsspannung fallen lässt, dann gibt das einen ganz schönen Spannungsimpuls auf genau der Leitung, an deren anderem Ende der iPod hängt. Der Wolfson WM8975 Digital/Analog Konverter, der gleichzeitig auch den Kopfhörerausgang antreibt, hat nicht viel leiden müssen sondern ist sofort gestorben. Naja, genau genommen nur der rechte Kanal, aber wer will schon 'nen Mono-iPod?
Hab mir von 'ner iPod Werkstatt eine defekte Hauptplatine für 15 Euro schicken lassen und dachte mir den DAC tauschen wir einfach mal aus.

Also wie wir das genau gemacht habe erspare ich euch, aber damit ihr wisst worüber wir reden, hier mal ein Bild...

Seit heute Abend 11.01.07, 16:30 läuft mein iPod wieder. Der grösste Dank geht hier aber an meinen Arbeitskollegen Ulf Derichs, ohne dessen ruhige Hand und Laborausstattung das sicher nicht ganz so gut hingehauen hätte.

 

 

 

 

 

 

DSC08984

 

 

 

 

 

 

 

8989small